Fach­kliniken

Zentren & Einrich­tungen

Experten

Marienkrankenhaus Soest

Telefon: 0 29 21 / 391 - 0

Marienkrankenhaus Soest

Widumgasse 5, 59494 Soest

112

Bei bedrohlichen Situationen bitte sofort den Rettungsdienst rufen!

Notaufnahme

Telefon: 0 29 21 / 391 - 4213

Weitere Informationen

Hausärztlicher Notfalldienst

Riga-Ring 20, 59494 Soest
Telefon: 0 29 21 / 7 66 49

Öffnungszeiten:

Mo, Di, Do 18 bis 22 Uhr
Mi, Fr 13 bis 22 Uhr
Sa, So und an Feiertagen 8 bis 22 Uhr

  • Startseite
  • Gefäß- und endovasculäre Chirurgie, Phlebologie

Gefäß- und endovasculäre Chirurgie, Phlebologie

Die Blutgefäße sind die Versorgungsadern in unserem Körper: Sie vernetzen das Herz mit allen anderen Organen und liefern ihnen über das Blut die lebensnotwendigen Nährstoffe. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass die Blutgefäße intakt sind. Gesundheitliche Probleme entstehen dann, wenn die Leitungen für den Bluttransport übermäßig verengt oder erweitert sind. Damit das Blut in Fluss bleiben kann, stehen in der Chirurgie moderne Verfahren zur Verfügung, um die Gefäße schonend zu stützen, aufzuweiten oder auszuschälen.

Die Klinik für Gefäßchirurgie versorgt seit mehr als 20 Jahren Patienten mit akuten und chronischen Erkrankungen der Schlagadern und der Venen. Operationen an der Halsschlagader zur Vermeidung eines Schlaganfalls gehören ebenso zum Tätigkeitsgebiet wie Eingriffe an Brust- und Bauchschlagadern sowie den Beinen. Die moderne Therapie von Gefäßerkrankungen beruht auf drei Verfahren:

  • angiologisch konservative Therapie (zum Beispiel Einsatz von Medikamenten, Physiotherapie)
  • konventionelle und offene gefäßchirurgische Eingriffe
  • endovaskuläre Therapieformen (Katheterverfahren, unter anderem Stentimplantationen), um Gefäße zu erweitern bzw. zu stützen

 

Bei Erkrankungen des venösen Systems (Krampfadern, Thrombosen, postthrombotisches Syndrom, Geschwüre) kommen neben konservativen Maßnahmen auch operative Verfahren zum Einsatz.  

Weitere Leistungen

  • Dialyseshuntchirurgie mittels Nativshuntanlagen, Shuntprothesen, Dialysekatheteranlagen u.a HERO(Hybrid Shuntprothese mit Vorhofkatheter)
  • Portimplantationen
  • Konservative Behandlung von arteriellen und venösen Erkrankungen und Folgeerkrankungen
  • Interdisziplinäre Wundbehandlung im Kompetenzzentrum Diabet. Fuß/Wunde (mit z.B. Fettstammzelltherapie bei chronisch nicht heilenden Wunden)

    Diagnostik:
  • Farbkodierte Duplexsonographie
  • CW Dopplersonographie
  • Venenverschlußplethysmographie(VVP)
  • Lichtreflexionsrheographie (LLR)
  • CO2-Angiografie

Tobias Margott

Chefarzt

Interdisziplinäre Versorgung zum Wohle der Patienten

Weil Gefäßerkrankungen unbehandelt zu einem Schlaganfall oder einer Amputation von Gliedmaßen führen können, ist es unser Ziel, diese möglichst frühzeitig zu erkennen und zu behandeln. Hierzu setzen wir auf eine intensive interdisziplinäre Versorgung der Patienten – unter anderem arbeiten wir eng mit den Kardiologen, Diabetologen, Nephrologen und Neurologen zusammen. Als Teil des Katholischen Hospitalverbundes Hellweg mit Standorten in Unna, Werl und Soest verfügt die Klinik für Gefäßchirurgie über vielseitige Möglichkeiten der interdisziplinären Versorgung.

Aktuelles aus der Fachklinik

Kontaktinformationen

Ärztliche Leitung

Tobias Margott

Facharzt für Allgemeine Chirurgie
Facharzt für Gefäßchirurgie
Facharzt für Viszeralchirurgie

Kontakt Gefäß- und endovaskuläre Chirurgie, Phlebologie

Sekretariat
Justyna Werner
Ursula Goldstein
T:
0 29 21 / 391 - 19 50
F: 0 29 21 / 391 - 19 99

 

Sprechstunde

Sprechstunde der Gefäßchirurgie
Montag, Dienstag und Donnerstag
14 bis 16 Uhr

Sprechstundentermine
bitte telefonisch mit dem Sekretariat vereinbaren

Terminvereinbarung zur stationären und ambulanten Aufnahme
T: 0 29 21 / 391 - 45 90

So finden Sie uns

Marienkrankenhaus Soest

Widumgasse 5

59494 Soest