Fach­kliniken

Zentren & Einrich­tungen

Experten

Marienkrankenhaus Soest

Telefon: 0 29 21 / 391 - 0

Marienkrankenhaus Soest

Widumgasse 5, 59494

112

Bei bedrohlichen Situationen bitte sofort den Rettungsdienst rufen!

Notaufnahme

Telefon: 0 29 21 / 391 - 4213

Weitere Informationen

Hausärztlicher Notfalldienst

Riga-Ring 20, 59494 Soest
Telefon: 0 29 21 / 7 66 49

Öffnungszeiten:

Mo, Di, Do 18 bis 22 Uhr
Mi, Fr 13 bis 22 Uhr
Sa, So und an Feiertagen 8 bis 22 Uhr

Physiotherapie

Die physiotherapeutische Dienstleistungen im Marienkrankenhaus gehören zum Versorgungsangebot des Katholischen Hospitalverbundes Hellweg. Das neue Dienstleistungsangebot ist der Mariengarten Servicegesellschaft angeschlossen. Die fachliche Leitung hat Dipl. Physiotherapeutin Christina Haake. Sie bietet mit ihrem fünfköpfigen Team stationäre Rehabilitation und Physiotherapie an – und das direkt auf der Ebene oder am Patientenbett. Die Vorteile liegen auf der Hand: Kurze Wege eröffnen eine noch effizientere Versorgungsstruktur. Die starke Vernetzung innerhalb des Hauses bietet zudem einen engen Austausch zwischen Mitarbeitern des Krankenhauses und den Physiotherapeuten. Das erleichtert an vielen Punkten die schnelle und qualitativ hochwertige Mobilisierung der Patienten.

Motorische Fähigkeiten wiederherstellen

Das Ziel ist klar: Christina Haake und ihr Team, tun alles, um die Krankenhaus-Patienten wieder auf die Füße zu stellen. Hierfür stellen die Experten der Physiotherapie für jeden einzelnen ein individuelles Übungsprogramm zusammen. Manchmal zählen ganz kleine Fortschritte: Patienten der Intensivstation lernen unter Anleitung der Physiotherapeuten sich hinzusetzen, danach hinzustellen und wieder allein ins Bett zu legen. Für die Mobilisierung älterer Patienten legen die Physiotherapeuten das International Classification of Functioning, Disability and Health (ICF), eine von der WHO 2001 initial erstellte und herausgegebene Klassifikation, zugrunde. Hierbei wird von den Physiotherapeuten ganz konkret abgefragt, welche Fähigkeiten nach der Rückkehr zu Hause benötigt werden, um zurechtzukommen.

Funktionelle Übungen

Meistens sind es Patienten aus der Abteilung der Orthopädie und Unfallchirurgie, die phsysiotherapeutische Hilfe benötigen. Patienten werden nach einem chirurgischen Eingriff entweder fit genug für den Übergang in eine Rehabilitationsmaßnahme oder für zu Hause gemacht. Hierfür eigenen sich funktionelle Übungen perfekt. Zur Durchführung benötigt man keinerlei große Fitness-Geräte. Alle Übungen können direkt am Krankenbett oder auf der Station durchgeführt werden. Das Besondere: Die Bewegungsintensität bei dieser Art des Trainings ist so groß, dass das Eigengewicht für den angestrebten Effekt völlig ausreicht.

Ansprechpartnerin

Christina Haake

0 29 21 / 391 - 64 801