Pollenflug-Vorhersage

Die Gesamt-Pollenmenge ist angesichts der wechselhaften Wetterlage in den letzten Wochen gering geblieben. Dies hat  - für die Allergiker erfreulich -  zu einem sehr zögerlichen Beginn der Gräser-Pollen-Saison geführt. Bisher waren in der Pollenfalle nur geringe bis allenfalls mäßige Gräser-Pollen-Mengen zu finden.
Mit Wegerich- und Ampfer-Pollen waren aber auch erste Wiesenkräuter nachweisbar.
Bei sommerlich warmen Temperaturen und Sonne müssen betroffene Allergiker davon ausgehen, dass die Pollenmenge insbesondere von Gräsern jetzt  rasch zunehmen kann.

Bei den Nadel-Bäumen waren noch Fichten-, Kiefer- und Tannen-Pollen zufinden, zu dem bei den Bäumen Kastanien-, Lärchen- und Walnuß-Pollen und bei aktueller Blütezeit auch Wacholder-Pollen. Diese sind alle jedoch allergologisch kaum von Relevanz.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Leonora Brune und das Pollen-Team des Marienkrankenhauses Soest